News

Röchling Engineering Plastics:

Erweiterung des Standortes in Haren – Neubau einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung "Industrial Center"

Erster Spatenstich bei Röchling in Haren, v.l.n.r.: Hartwig Bleker (General Manager Marketing & Corporate Communication), Christiane Schomaker (Schomaker & Henschel, Architekten), Berthold Henschel (Schomaker & Henschel, Architekten), Hans-Bernd Wilken (General Manager Technical Services), Florian Helmich (Technischer Geschäfts¬führer), Franz Lübbers (CEO), Dr. Joachim Bruns¬wicker (CFO), Markus Honnigfort (Bürger¬meist¬er Haren), Dr. Axel Höfter (General Manager Cor¬por¬ate R&D), Dirk Aikes (CFO) – (Bild: Röchling).
Das neue „Industrial Center“ am Standort in Haren soll 2020 eröffnet werden - (Grafik: Röchling).

Die Röchling Engineering Plastics SE & Co. KG investiert in die Erweiterung des Standortes in Haren. Mit dem „Industrial Center“ entsteht ein neues Gebäude, mit dem Röchling vor allem seine Innovationskraft stärken will. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung „Corporate R&D“ wird im „Industrial Center“ neue Büroräume beziehen und mit neuen Möglichkeiten gezielt an der Entwicklung neuer, innovativer Produkte arbeiten. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, soll das „Industrial Center“ im Herbst 2020 fertiggestellt werden.

Franz Lübbers, Vorstandsmitglied der Röchling-Gruppe und verantwortlich für den Unternehmensbereich Industrial: „Wir wollen weltweit Innovationsführer bei Kunststoffen bleiben. Wir investieren fast neun Millionen Euro in die Infrastruktur am Standort Haren, davon fast acht Millionen in das Industrial Center. Damit stellen wir die Weichen für das weitere Wachstum.“ Das neue „Industrial Center“ erhält einen eindrucksvollen Eingangsbereich, in dem in Zukunft Gäste aus aller Welt bei Röchling empfangen werden können. Neben einem großzügigen Empfangsbereich ist ein Ausstellungsbereich geplant, der über Röchling, die Produkte und Anwendungen und den Standort informieren wird. Geplant sind große, repräsentative Konferenzräume mit moderner Präsentationstechnik sowie neue Büroräume.
 
Bezogen werden die neuen Räume unter anderem von der neuen Forschungs- und Entwicklungsabteilung „Corporate R&D“, die in den vergangenen Monaten weiter aufgebaut wurde. Die Corporate R&D ist die zentrale Entwicklungsabteilung des Unternehmensbereiches Industrial, der von Haren geführt wird. Die Corporate R&D bündelt und koordiniert standortübergreifend alle Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der weltweit 42 Standorte im Unternehmensbereich.

„Mit den neuen Möglichkeiten wird sich die Corporate R&D aktuellen Entwicklungsthemen besser widmen können. Die Abteilung soll die Effizienz steigern und übergeordnete Entwicklungsthemen aufnehmen, Schwerpunkte festlegen und verfolgen,“ erklärt Franz Lübbers. Mittelfristig soll die Abteilung von zehn auf 15 bis 20 Mitarbeiter aufgestockt werden. Um die Entwicklung neuer Produkte noch stärker voranzutreiben, sollen auch die Werkstoffprüfung sowie das Qualitätsmanagement zukünftig neue Räume im „Industrial Center“ erhalten. „Dies wird die Zusammenarbeit deutlich erleichtern, sodass Anforderungen unserer Kunden besser umgesetzt werden können“, erklärt Dr. Axel Höfter, General Manager Corporate R&D.
 

Weitere News

Wir suchen aktuell

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen Architekten (m/w/d) und Bauzeichner (m/w/d) in Sögel oder Papenburg

Weiterlesen

Siebenstellige Investition

Möhlenkamp baut in Lorup neue Halle für Düngemittel

Weiterlesen